AUS DEM ANTIQUARIAT

HOLZSCHNITT VON ALFRED WRABETZ
Nr. 1 von 60 , handsigniert
Blattgröße 42 x 49 cm
EURO 150,-

Der Kulturpreis der Stadt Bottrop wurde im Jahr 2005 Alfred Wrabetz zuerkannt. Mit der Verleihung des Kulturpreises soll das vielseitige künstlerische Lebenswerk eines sehr engagierten Bildhauers und Zeichners gewürdigt werden. Alfred Wrabetz hat mit seinen ausdrucksstarken Skulpturen, Holzschnitten und Zeichnungen eine eigene künstlerische Sprache gefunden, in deren Mittelpunkt der Mensch steht. Neben naturalistischen Arbeiten beeindrucken seine abstrakten Holzobjekte durch eine persönlich geprägte Formharmonie.
Der Künstler wurde am 13.Juni 1922 in Tanndorf, Kreis Grulich, geboren. Nach Abschluss der Grudlicher Staatsfachschule für Holzbildhauerei führte ihn der Weg für kurze Zeit nach Glaz (Schlesien) und nach Pößnek in Thüringen. Seine künstlerische Entwicklung wurde auch nicht durch den Kriegsausbruch und die Einziehung zur Wehrmacht im Jahre 1939 ganz unterbrochen. Nach der Entlassung aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft siedelte sich der Künstler in Lemgo/Lippe an und arbeitet nach einer kurzen Gesellenzeit ab 1947 als freischaffender Künstler. Ab 1950 lebte und arbeitete Alfred Wrabetz in Bottrop. Wrabetz war bekannt als ein bescheidener Mensch, dem sein Handwerk über alles ging. Er verstarb am 20. Februar 2006.

Virenfrei. www.avast.com
Werbeanzeigen

UNSER BUCH DER WOCHE

diesmal auch für Jüngere:

»In Colfers magischen Reichen steckt mehr, als Disney je zu träumen wagte.« USA Today

Als Alex und ihr Zwillingsbruder Conner ein altes Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen, ahnen sie nicht, dass der dicke Schmöker ein Portal in ein magisches Reich ist. Sie geraten in eine Welt, in der es nicht nur gute Feen und verwunschene Prinzen gibt, sondern auch ein böses Wolfsrudel und eine noch viel bösere Königin. Doch ganz so einfach ist die Sache mit Gut und Böse leider nicht. Denn in all den Jahren nach dem Happy End haben die Märchenwesen einige Marotten entwickelt, was die Zwillinge in so manche verzwickte Lage bringt. Außerdem haben sie nicht den blassesten Schimmer, wie sie wieder nach Hause finden sollen. In einem geheimnisvollen Tagebuch steht die Lösung doch hinter dem ist auch die böse Königin her
ab 12 Jahren

Hardcover EURO 18,00

Virenfrei. www.avast.com

UNSER BUCH DER WOCHE

MATTHIAS EDVARDSSON
Die Lüge

»So fesselnd und trügerisch, dass du alles und jeden infrage stellen wirst.« Karin Slaughter

Lund, Schweden: Adam, Ulrika und Stella sind eine ganz normale Familie. Adam ist Pfarrer, Ulrika Anwältin und Stella ihre rebellierende Tochter. Kurz nach ihrem 19. Geburtstag wird ein Mann erstochen aufgefunden und Stella als Mordverdächtige verhaftet. Doch woher hätte sie den undurchsichtigen und wesentlich älteren Geschäftsmann kennen sollen und vor allem, welche Gründe könnte sie gehabt haben, ihn zu töten? Jetzt müssen Adam und Ulrika sich fragen, wie gut sie ihr eigenes Kind wirklich kennen und wie weit sie gehen würden, um es zu schützen

»Die Spannung in Mattias Edvardssons glänzend komponierten Thriller entsteht nicht durch den Mord, sondern vor allem dadurch, wie das Unfassbare in den ganz normalen Alltag einbricht.«

emotion (06. März 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Originaltitel: En helt vanlig familj
Originalverlag: Forum, Stockholm 2018
Paperback , Klappenbroschur, 544 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-8090-2705-8
EURO 15,00

UNSER BUCH DER WOCHE

Taschenbuch, Droemer TB
01.03.2019, 464 S.
ISBN: 978-3-426-30668-0
Diese Ausgabe ist lieferbar
EURO 10,99

Thriller

Der neue Thriller des Spiegel-Bestseller-Autors Veit Etzold: Was wäre, wenn: Der ehemalige KSK-Soldat Iwo Retzick wird von seinem alten Kameraden Philipp kontaktiert, der als Politiker Karriere macht. Philipp braucht Iwos Hilfe bei einem Vorhaben, das die Zukunft der Bundesrepublik Deutschland für alle Zeiten verändern soll. Was sich da zwischen Dubai und Berlin zusammenbraut, ist so ungeheuerlich, dass es selbst Iwos schlimmste Albträume übersteigt. Doch die Verschwörung reicht bis in die allerhöchsten Kreise von Finanzwesen, Politik und Sicherheitsdiensten, und wenn Iwo sie stoppen will, gibt es dafür nur einen Weg: von innen.

UNSER BUCH DER WOCHE

MARIE LAMBALLE

CAFÉ ENGEL

EINE NEUE ZEIT
ROMAN

Wiesbaden, 1945. Der Zweite Weltkrieg ist zu Ende, und das Café Engel einst Treffpunkt schillernder Persönlichkeiten blieb wie durch ein Wunder verschont. Als Hilde Koch und ihre Mutter Else das Café wiedereröffnen, trüben schon bald erste Konflikte den jungen Frieden. Durch die Ankunft der schönen Luisa, die sich als geflüchtete Cousine aus Ostpreußen vorstellt, fühlt Hilde sich zurückgesetzt. Zwischen den ungleichen Cousinen wächst eine Rivalität, die die Atmosphäre im Café zu vergiften droht. Bis beide Frauen begreifen, dass sie etwas gemeinsam haben: ein Geheimnis aus Kriegszeiten, das sie bis heute fürchten

10,00

inkl. MwSt.

BASTEI LÜBBE TASCHENBUCH
SAGA
559 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN
ISBN: 978-3-404-17748-6
ERSTERSCHEINUNG: 28.02.2019

BEREITS ERSCHIENEN:

UNSER BUCH DER WOCHE

Tief unter der Erde hält der junge Mann aufgeregt und fiebrig ein warmes Stück Kohle in der Hand. Zum ersten Mal. Hier im Streb, wo Generationen von Bergleuten malocht haben. Bald endet die Kohleförderung in Deutschland. Und damit das Leben unter Tage. Dann ist im Ruhrpott Schicht im Schacht. Und es bleiben nur noch Erinnerungen: an den wortkargen Vater und die Abende mit Bier, Schnaps und Marschmusik aus dem Küchenradio. An ein Milieu, das für immer verschwinden wird. »Marschmusik« ist eine Geschichte vom Erwachsenwerden, ein Buch über die magische Welt des Kohlebergbaus und über die verführerische Kraft der Finsternis unter Tage allem Verschwinden zum Trotz immer wieder erzählt mit Leichtigkeit und Witz.

Taschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm.
EURO10,00

UNSER BUCH DER WOCHE

„Ich wurde Krimiautor, weil ich über Edinburgh schreiben wollte, über eine Stadt mit zwei Gesichtern. Touristen sehen die Burg, die Denkmäler, die Kultur, aber nicht, was unter der Oberfläche schlummert. Ich wollte über das echte Edinburgh schreiben und machte die Stadt zu meiner Hauptfigur.“ Ian Rankin

Bei einem romantischen Dinner im Caledonian Hotel erinnert sich Rebus an einen Mord, der fast vierzig Jahre zuvor dort stattgefunden hat: Eine junge lebenslustige Bankiersgattin wollte in dem Luxushotel einen Liebhaber empfangen am nächsten Morgen wurde sie tot aufgefunden. Die Verdächtigen kamen aus den besten Kreisen, der Täter wurde nie gefasst. Ein Skandal, der Rebus nicht loslässt. Während er sich in den alten Akten vergräbt, gerät das kriminelle Machtgefüge in Edinburgh gefährlich ins Wanken: Darryl Christie, einer der Hauptakteure, wird überfallen und halb totgeschlagen; eine Ermittlung wegen Geldwäsche bringt ihn zusätzlich in Bedrängnis. Es sieht so aus, als würde Ex-Gangsterboss Big „Ger“ Cafferty im Hintergrund die Fäden ziehen. Eine Entwicklung, die Rebus gar nicht recht sein kann. Zumal die erste Leiche im tödlichen Revierkampf von Schottlands Unterwelt nicht lange auf sich warten lässt …

„Der unübertroffene Meister aller lebenden britischen Krimiautoren!“

The Times

474 Seiten
EURO 11,00